Shenxin

Raphaël Vergères
Dipl. Therapeut in TCM
Rue de la Cure 32
2035 Corcelles / NE


Praxis: +41 (0)79 676 12 52
info@shenxin.ch
 

 

 

akupunktur, traditionelle chinesische medizin

Patienten-Informationen

Wirkungen

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist eine nebenwirkungsarme Therapieform. Trotzdem kann es zu Nebenerscheinungen kommen.

Während der Behandlung verspüren Sie zum Teil einen Einstichschmerz beim Setzen der Nadel. In seltenen Fällen hält ein Nadelschmerz noch für eine kurze Zeit nach der Behandlung an.

Nach einer Behandlung fühlt man sich oft entspannt. Es kann auch ein Müdigkeitsgefühl auftreten. Dieses verschwindet meist einige Stunden nach der Therapie. Je nach den behandelten Beschwerden kann auch eine Erstverschlimmerung eintreten. Diese verschwindet in der Regel 1-2 Tage nach der Therapie.

Weitere seltene Nebenerscheinungen sind Hämatombildung (blaue Flecken) oder eine vegetative Reaktion auf die Akupunktur mit Schwitzen Schwindel und tiefem Blutdruck. Sehr selten sind lokale Entzündungen bei den Einstichstellen.

Bei der Anwendung von Schröpf-oder GuaSha-Therapie entsteht ein zum Teil ausgeprägtes lokales Hämatom. Dies ist KEINE unerwünschte Nebenerscheinung, sondern eine gezielt hervorgerufene Reaktion auf die Therapie. Die Hämatome verschwinden in den meisten Fällen nach 3-5 Tagen, können jedoch bis 10 Tage anhalten. In den ersten Tagen können diese Hämatome leicht schmerzhaft sein.

Kostenrückerstattung

Die Behandlungen und Methoden sind keine Pflichtleistung aus der Grundversicherung der Krankenkassen, der Suva und der Unfallversicherungen. Die Kosten sind deswegen grundsätzlich vom Patienten zu tragen, werden in der Regel jedoch von der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin übernommen. Wenn der Patient eine Zusatzversicherung für Komplementärmedizin abgeschlossen hat, sollte vor Behandlungsbeginn bei der Versicherung abgeklärt werden, ob und in welchem Umfang die Behandlung bei dem jeweiligen Therapeuten übernommen werden. Die Übernahme bzw. die Rückerstattung der Behandlungskosten richtet sich ausschliesslich nach dem vom Patienten abgeschlossenen Versicherungsvertrag. Es gibt Versicherungen, die trotz Zusatzversicherung in Komplementärmedizin die Behandlungen generell nicht übernehmen. Bitte klären Sie dies im Vorfeld mit Ihrer Krankenkasse ab.


Grenzen der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die TCM kann ein breites Spektrum von Krankheiten therapieren. Dennoch können gewisse gesundheitliche Störungen nicht genügend oder nicht wirksam durch die TCM therapiert werden. Ebenfalls kann die Diagnoseerstellung des TCM-Therapeuten nicht die schulmedizinische Abklärung eines Arztes oder einer Ärztin ersetzen.